.
FERIEN MAL ANDERS! Entdecken Sie unsere Ideen, um die Auvergne zu zweit oder mit der Familie kennen zu lernen arrow

Der Artikel wurde hinzugefügt Ihr Reisebuch.

Diese Aufgabe ist bereits in Ihrem Reisebuch.

An einen Freund senden

Ihre E-Mail :

E-Mail Empfänger :

Teilen

Permalink :
Bookmark and Share

Montlucon, das tal des Cher und der Troncais forst

Montluçon kommt eine zentrale Rolle zu. Die Stadt ist das Eingangstor zur Auvergne und hat es verstanden, in ihrem mittelalterlichen Zentrum die prestigeträchtige Vergangenheit aus der Zeit der Bourbonen zu erhalten. Bei einem Bummel durch die Straßen stößt man auf gut fünfzehn Gebäude, die klassifiziert sind oder unter Denkmalsschutz stehen. Im 19. Jahrhundert verwandelte die industrielle Revolution das Zentrum und die neue „Ville-Gozet“ entstand. Kunstliebhaber werden es nicht versäumen, den architektonischen Art Déco Werken von Pierre Diot einen Besuch abzustatten. Im Übrigen liegt Montluçon nur einen Katzensprung vom majestätischen Tronçais Forst entfernt.

Die Bourbonen-Geschichte von Montluçon

Montluçon hat es verstanden, seine prestigeträchtige Vergangenheit aus der Zeit der Bourbonen zu erhalten, mit der industriellen Revolution eine Wende zu erreichen, bevor es entschlossen in das neue Jahrhundert eingetreten ist.

 

Schloss der Herzöge von Bourbon
Schloss der Herzöge von Bourbon
Von der Esplanade des herzoglichen Schlosses der Bourbonen blickt der Reisende auf die gesamte Stadt herab. Er sieht, wie die Altstadt sich mit ihren Schätzen aus der Vergangenheit in die Schlingen des Cher schmiegt. Um diese Altstadt herum hat sich eine moderne Stadt entwickelt; die „Ville Gozet“, die neue Stadt, zeugt von der industriellen Revolution. Montluçon hat sich die Erinnerung an die Vergangenheit bewahrt und es gleichzeitig verstanden, sich an die Veränderungen unserer Zeit anzupassen.

 

Was man in Montluçon besichtigen sollte

Das 1370 errichtete Schloss der Herzöge von Bourbon überragt die Stadt; heute liegt dort das sich im Wiederaufbau befindliche Museum der Volksmusik. In seinen Kirchen hat Montluçon sich ebenfalls bemerkenswerte Zeugen des Mäzenatentums der Herzöge von Bourbon erhalten. Dadurch verdient sie auch das Gütesiegel als "Ville d'Art" - Kunststadt. Das Saint-Pierre Viertel mit seinen Fachwerkhäusern, seiner romanischen Kirche aus dem 12. Jahrhundert, aber auch das bemerkenswerte Haus der Zwölf Apostel versetzen uns in der Zeit um einige Jahrhunderte zurück. Im 19. Jahrhundert veränderte die industrielle Revolution das Zentrum. Die Bevölkerung nahm sprunghaft zu und die neue "Ville-Gozet" wurde angelegt. Der Besucher sollte es auch nicht versäumen, das Schloss La Louvière im Stil des Kleinen Trianon von Versailles zu besichtigen, das heute für Ausstellungen genutzt wird. Kunstliebhabern sei geraten, die architektonischen Art Déco Werke von Pierre Diot und den Fonds moderner Kunst zu besuchen, wo die größten zeitgenössischen Künstler in einem der schönsten Säle der Auvergne ausstellen. Es soll nicht versäumt werden, auf Veranstaltungen hinzuweisen; zwei große Events zeugen u. A. von der Lebensfreude in Montluçon: Der Karneval von Bœuf-Villé im Frühling und das alle zwei Jahre stattfindende Mittelalter-Festival. Das sind Aussichten auf ein reichhaltiges Programm.

 

Forst von Tronçais
Forst von Tronçais

Von Montluçon nach Tronçais

Montluçon ist gut geeignet, um den majestätischen Forst von Tronçais zu erobern, der zu den schönsten Wäldern Frankreichs zählt. Manche der über 350 Jahre alten Bäume haben bis heute überlebt. Häufig ist der Grund, dass ihre Form sie ungeeignet für eine Nutzung machte. Mit 40 Meter hohen, etwa 250 Jahre alten Stämmen wachsen die Baumkronen in der Höhe von Kathedralen. Hier herrscht eine seltene Atmosphäre, eine beeindruckende Erhabenheit.

 

Ebenfalls sehenswert

Oben
Tourisme en Auvergne
Ok

Mit dem Besuch unserer Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, mit denen wir unsere Besucherzahlen messen, die Funktionsweise unserer Website verbessern sowie Ihnen maßgeschneiderte Angebote machen können. Mehr...

Verfügbarkeitssuche läuft