.
Diese Internet-Seite ist nicht aktualisiert Sehen Sie auf an auvergne.travel arrow

Der Artikel wurde hinzugefügt Ihr Reisebuch.

Diese Aufgabe ist bereits in Ihrem Reisebuch.

An einen Freund senden

Ihre E-Mail :

E-Mail Empfänger :

Teilen

Permalink :
Bookmark and Share

Der Stevensonweg, ein Themenwanderweg vom Süden der Auvergne bis in die Cevennen

Was für ein wunderbares Erlebnis muss der 252 km lange Marsch von den Vulkanplateaus des Velay und durch die Schluchten der „Wilden Loire“ im Süden der Auvergne bis in die Cevennen gewesen sein, den Robert Louis Stevenson in Begleitung seiner Eselin Modestine bewältigte. Und welch abenteuerliche Geschichten konnte der Autor des berühmten Romans „Die Schatzinsel“ von dieser Wanderung erzählen!

Der 252 km lange Stevensonweg oder Fernwanderweg GR70 führt – mit oder ohne Esel – in 12 Etappen und 10 Tagen von Le Puy-en-Velay bis nach Alès. Natürlich können Sie auch nur einen Teil des Wegs erwandern. Der Stevensonweg durchquert vier verschiedene Gebiete: den Velay, das Gévaudan, den Mont Lozère und die Cevennen. Hier möchten wir Ihnen den ersten Teil des Wegs durch den Velay vorstellen.

 

66 km durch das Departement Haute-Loire

Von Le Puy-en-Velay bis nach Le Monastier-sur-Gazeille

Der Weg beginnt in der Stadt Le Puy-en-Velay und führt von dort aus auf ein Plateau, das von ehemaligen Vulkanen mit abgerundeter Form, in der Auvergne „Gardes“  genannt, überragt wird. Von hier aus geht es wieder hinunter in das Loire-Tal, zum eigentlichen Ausgangspunkt der Wanderung von Robert Louis Stevenson: Le Monastier-sur-Gazeille.

 

Von Le Monastier-sur-Gazeille bis nach Le Bouchet-Saint-Nicolas

Von Monastier aus geht es erneut bergauf zu einem Plateau. Dann führt der Weg durch das malerische Dorf Goudet wieder hinunter ins Loire-Tal. Von dort aus geht es weiter in Richtung Ussel, Les Bargettes und schließlich Le Bouchet-Saint-Nicolas.

 

Von Le Bouchet-Saint-Nicolas über Pradelles bis nach Landogne

An diesem Wandertag werden Sie in so manchem Dorf, das Sie durchqueren, auf Spuren des früheren Landlebens stoßen: Wegkreuze, ein alter Waschplatz, ein Beschlagstand, ein Dorfbackofen, ein Gemeindehaus... Pradelles, mit dem Prädikat „Plus Beaux Villages de France“ ausgezeichnet und damit auch offiziell eines der schönsten Dörfer Frankreichs, ist sicher einen Abstecher wert, bevor es weiter in Richtung See von Nassauc in Landogne geht… Vielleicht für ein erfrischendes Badevergnügen?

 

Bereiten Sie Ihre Wanderung auf den Spuren von Stevenson vor

Ebenfalls sehenswert

Oben
Tourisme en Auvergne
Ok

Mit dem Besuch unserer Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, mit denen wir unsere Besucherzahlen messen, die Funktionsweise unserer Website verbessern sowie Ihnen maßgeschneiderte Angebote machen können. Mehr...

Verfügbarkeitssuche läuft